Der Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat kontrolliert und bestimmt die Vorstandstätigkeit.

Sören Birke

Vorsitzender, Kesselhaus & Maschinenhaus Kulturbrauerei

Sören Birke ist seit 2002 Geschäftsführer der Consense Gesellschaft zur Förderung von Kultur mbH mit dem Kesselhaus und Maschinenhaus in Kulturbrauerei Berlin. Als Aufsichtsratsvorsitzender der Berlin Music Commission sowie auch als Musiker und Buchautor setzt Birke sich aktiv für die Berliner Club- und Musikszene ein. Er initiierte die Kampagne MUSIK 2020 BERLIN und das MUSIK BOARD BERLIN mit und ist u.a. Mitgründer von CIB – Creative Industries Berlin e.V.“ und Vorstand des Pfefferwerk e.V. sowie Organisator des Festivals Zungenschlag“ im „Podewil – Zentrum für zeitgenössische Kunst“ in Berlin.

Flo Blokesch

BENDITentertainment

Flo Blokesch, geboren und aufgewachsen in Prenzlauer Berg am Wasserturm, ist ein echtes Kind der Stadt. Musik in Berlin spielte immer eine sehr große Rolle in seinem Leben. Seit 2009 wurde daher aus dieser Leidenschaft eine Berufung, die in seine jetzige Rolle als selbstständiger Musikagent und Künstler-Manager mündete. Dabei bespielt er im Schwerpunkt die digitale Klaviatur der Entertainmentbranche; kurzum, die Entwicklung und Ausrichtung von Möglichkeiten, die sich für Musiker in 2020 eröffnen.  Zu seinen Kunden zählen vor allem Do-It-Yourself-Musiker, Plattenfirmen, Verlage & Vertriebe. Seine Spezialfähigkeit liegt wiederum auf YouTube, was ihn viele prominente bis semi-prominente Kanäle betreuen lässt.
Administrativ ist Flo im Hamburger Heimathafen von BENDITentertainment zu Hause. Diese Managementagentur mit Schwerpunkt auf Musik für FIlm und TV, einem eigenen Verlag sowie einer Palette aus Management Services für diverse Künstler führte Flo in die Berlin Music Commission, zum Preis für Popkultur und in den Interessenverband Musikmanager und Consultants e.V. (IMUC), als auch in die SUISA, GEMA & GVL.
Flo Blokesch hat für den Aufsichtsrat kandidiert, um zu gewährleisten, dass die Interessen von mündigen Digital Natives repräsentiert werden.

Andrew Campbell

Steam Music Management

Andrew Campbell, geboren 1969 in West Berlin, Deutschland, ist Musikverlags Manager, PR Spezialist, Consultant und Artist Manager. Er ist Mitbegründer der Firma Gordeon Music Promotion und später des Label G-Records. 2007 gründete Andrew seinen ersten Musikverlag, die Edition JA und vor kurzem das Künstlermanagement und den Musikverlag Steam Music Management & Publishing. Über die Jahre hat Andrew als Radio Promoter auch für Firmen wie SPV, V2 Records, Koch International und andere gearbeitet.

Jeannine Koch

Die gebürtige Berlinerin, Jeannine Koch, ist seit Januar 2018 als Direktorin der republica GmbH in Berlin tätig. Davor leitete sie sechs Jahre lang die Marketing- & Kommunikations-Abteilung der Internationalen Gartenausstellungen 2017 in Berlin. Die diplomierte Medienberaterin studierte u.a. „International Communications“ in Sydney-Australien und „Anglistik/ Amerikanistik & Neuere Deutsche Philologie“ in Berlin.

Ihre Leidenschaft für Musik konnte sie schon facettenreich ausleben; ob als Musikredakteurin verschiedener TV- und Print-Magazine, als Sängerin unterschiedlicher Bands und Chöre, als Entwicklerin musikalischer Medienformate und als Ideen- und Impulsgeberin für Künstler*innen-Bookings im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten. Im Jahr 2019 war sie zudem Jury-Mitglied der listen to berlin: Awards.

Seit nunmehr zehn Jahren gestaltet und leitet sie Neuausrichtungen von Unternehmen in umfangreichen Transformationsprozessen. Zudem ist sie ausgebildeter systemischer Business Coach.

Mehr Infos: https://www.linkedin.com/in/jeanninekoch/

Tom Kurth

Native Instruments

Tom Kurth ist Rechtsanwalt und Chief Legal Officer von Native Instruments. Als Mitglied des Executive Teams verantwortet er auch den Bereich Public Affairs Berlin und damit die Vernetzung von Native Instruments mit der Berliner Musik- und Kreativwirtschaft und Politik.

Rosita Kürbis

stellvertretende Vorsitzende, Fördermittelberaterin & Trainerin – dein Projekt | deine Förderung

Seit 2016 berät Rosita Kuerbis Unternehmen, Kulturschaffende und Institutionen in Förderangelegenheiten und begleitet geförderte Projekte und Vorhaben auf Landes-, Bundes- und EU Ebene.

Ihre Berufspraxis umfasst seit 2004 die Identifikation und Beantragung von Fördermitteln, die Betreuung und Abrechnungen von Projektmitteln von Bund und Land, die Projektbegleitung auf internationaler Ebene, ebenso wie die Entwicklung von EU-Förderprogrammen und Auszeichnungen als ehemalige deutsche Repräsentantin des deutschen Musikexportbüros German Sounds im European Music Office, Brüssel (2004-2007, Programm: ETEP, Award: EBBA).

Ihre Auftraggeber (Workshops und Trainings) sind Förderinstitutionen, Hochschulen, Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen, Unternehmen sowie Stiftungen aus den Bereichen Kreativwirtschaft (Hamburg), Musikwirtschaft (Berlin) und NPOs (HH, M-V).

Jens-Markus Wegener

Meisel Musikverlage

Jens-Markus Wegener, geboren 1961 in Castrop-Rauxel, startete seine Musikbranchenkarriere Mitte der 80er Jahre als Labelmacher, Konzertveranstalter und Musikjournalist für SPEX, taz und MOPO. In 1987 rief er die Promotionfirma Public Propaganda ins Leben, mit der er u.a. in den 90er Jahren drei Ausgaben der GDA German Dance Awards an der Reeperbahn veranstaltete. Mit dem 1990 gegründeten Alster Musikverlag (AMV) stieg Wegener ins Musikverlagsgeschäft ein und reüssierte erfolgreich mit Künstlern und Autoren wie Deine Lakaien, Unheilig, Echo-Gewinner Vivid, Drake-Songwriter Crada, Oli Nova und Sunrise Avenue.

Von 2000 – 2008 war Wegener Mitglied im Vorstand des Deutschen Musikverleger Verbandes (DMV).

Mit John de Mols TALPA MEDIA gründete Wegener 2006 das Verlags-JV AMV Talpa, welches schließlich in 2012 beendet wurde. Wegener führte die Sub-Verlagsgeschäfte von AMV unter dem Namen AMV Publishing weiter und wurde in 2013 zum Geschäftsführer von IMAGEM Music ernannt. Nachdem IMAGEM in 2017 an CONCORD verkauft wurde, verließ Wegener das Unternehmen und begann in 2018 seine Tätigkeit als General Manager für die Berliner Meisel Musikverlage.

X
X