PROJEKT

PROJEKT

LISTEN TO BERLIN: YOUTH

Die Jugend und ihr großartiges Potenzial hörbar machen und berufliche und künstlerische Perspektiven eröffnen

LISTEN TO BERLIN: YOUTH

 

Die Jugend und ihr großartiges Potenzial hörbar zu machen und berufliche und künstlerische Perspektiven zu eröffnen: Das ist das Ziel von LISTEN TO BERLIN: YOUTH.

Ausgehend von der uns aus der Wirtschaft zugewiesenen Aufgabe, jugendlichen Nachwuchskräfte in die Branche zu vermitteln und dafür eine Infrastruktur zu entwickeln, liegt ein Schwerpunkt der BMC Arbeit 2024 auf der Förderung des musikalischen Nachwuchses. Dafür haben wir mit LISTEN TO BERLIN: YOUTH ein eigenes Format zur musikalischen Jugendförderung entwickelt, welches – in Kooperation mit Berliner Jugendkulturzentren und anderen Akteur*innen aus der Jugendkulturarbeit – unterschiedliche Praxisfelder vereint. 

So fördert die BMC unterjährig als Satellite Events Jugend-Showcases im Juni, Juli, September und Oktober 2024, die bei unseren kooperierenden Jugendkulturzentren stattfinden. Diese Events werden von Jugendlichen mitorganisiert, so dass nicht nur die Förderung der Musikalität im Vordergrund steht, sondern auch das Sammeln von Erfahrungen im Eventmanagementbereich.

 

Das Highlight ist unser LISTEN TO BERLIN: YOUTH – Festival mit Summit und Showcase für Jugendliche von 14 bis 25 Jahren. Dieses findet am 13.11.2024 begleitend zur Most Wanted: Music statt und soll mit Workshops und Panels zur beruflichen Orientierung in der Musikwirtschaft beitragen als auch Jugendbands eine Bühne bieten, auf der sie ihre künstlerischen und kreativen Qualitäten einem vielfältigen Publikum vorstellen können.

 

Jährlich gibt die BMC die LISTEN TO BERLIN: COMPILATION heraus, um den Sound der Musikkulturen Berlins erklingen zu lassen. Damit auch die Jugendkultur hörbar wird, reserviert die BMC auch in diesem Jahr zwei Slots auf der Compilation für Songs von jugendlichen Musiker*innen im Alter von 14-21 Jahren (bei Bands gilt das Durschnittsalter). Auf der LISTEN TO BERLIN: AWARDS-Show hat dann die beste Songeinreichung die Chance den Jugend Award zu gewinnen. 

Hier gehts zum Aufruf für die LISTEN TO BERLIN: COMPILATION: 2024/25

 

Bei LISTEN TO BERLIN: LIVE – der neuen Showcase-Plattform winken nicht den nur etablierteren, sondern auch den jungen Künstler*innen, die es auf die LISTEN TO BERLIN: COMPILATION geschafft haben, unterjährig Auftrittsmöglichkeiten. 

Im Unterschied zu Formaten, die eine eher elitäre, exkludierende Attitüde ausstrahlen, baut die Berlin Music Commission in ihren Projekten auf Offenheit, Barrierefreiheit und Jugendaffinität. Ziel ist es, Akteur*innen aus der kulturellen Jugendarbeit und aus der Musikwirtschaft zu vernetzen, Jugendliche einzubinden und ein breiteres Verständnis von beruflichen bis hin zu künstlerischen Facetten moderner Musikproduktion zu etablieren. 

 Kooperierende Jugendkulturzentren und Vereine:

  • Haus der Jugend Steglitz
  • M24 – Dein Jugendclub, Pankow
  • Jugendkulturzentrum Königstadt, Prenzlauer Berg
  • Die Weisse Rose, Schöneberg
  • Landesarbeitsgemeinschaft Pop (LAG Pop) I Metronom, Reinickendorf
  • Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. (LKJ) und das JuKuBi-Netzwerk (Jugendkulturzentren in bezirklichen Bildungsnetzwerken)

Infos zu allen Terminen und Satellite-Events an kooperierenden Jugendzentren werden auf unseren Social-Media-Kanälen von LISTEN TO BERLIN bekannt gegeben. Folgt uns dazu hier

Kontakt:

NADINE MÜLLER (She/Her)

Projektleitung

Berlin Music Commission eG
The Music Business Network of Berlin
Köpenicker Strasse 7
10997 Berlin
Germany
E-Mail  nadine@berlin-music-commission.de
www.berlin-music-commission.de
www.facebook.com/berlinmusiccommission