PROJECT

PROJECT

LISTEN TO BERLIN 2019/20

12th Edition – 18 Tracks – cutting-edge. genre-bending. hand-picked.

cutting-edge

0815 – nein danke! Die Compilation bietet Raum für Experimente, steht allen Genres offen und lädt ein auf eine musikalische Odyssee jenseits des Mainstreams. Sie will unangepasst und unkonventionell sein, innovativ und progressiv. Auf den letzten Ausgaben waren Meister*innen des alternativen Ausdrucks wie Sado Opera, Bonaparte, Ani Klang, Sookee, Catnapp, Malonda, Pilocka Krach und Symbiz zu hören.

genre-bending

Gute Musik kennt kein Genre. Berlin auch nicht. Egal, ob experimentelle Elektronika, afroamerikanischen Funk- und Soul Musik, Rap, poppige Indie-Klänge oder dröhnender Rock – der Klang der Hauptstadt ist vielseitig. Daher suchen wir nach einem Querschnitt durch die innovativsten, vielseitigen und aufregendsten Sounds der City.

hand-picked

Die Compilation 2019/20 wurde kuratiert von einer Fachjury aus Vertreter*innen der verschiedenen Bereiche des Berlin Musik Biz. Diese bildeten in diesem Jahr Tina Adams (Caroline International), Petra Husemann (Motor Music), Ueli Häfliger (Flux FM), Olaf Kretschmar (BMC), Katja Lucker (Musicboard Berlin) und Desiree Vach (Ingrooves, Snowhite)

LISTEN TO BERLIN: AWARDS

Die 18 Artists, die es auf die Compilation schaffen, sind außerdem automatisch für den LISTEN TO BERLIN: AWARDS nominiert. Seit 2017 ehrt die Berlin Music Commission damit bemerkenswerte Leistungen aus allen Bereichen der Berliner Musikwirtschaft

Zudem werden den Gewinner*innen jährlich vielfache Live-Auftrittsmöglichkeiten geboten, durch Vertreter*innen und Mitglieder der Berlin Music Commission wird die Compilation außerdem weltweit auf Messen, Festivals, Kongressen und Branchenveranstaltungen wie bspw. SXSW (US), A2IM Music Week (US), MIDEM (FR), Primavera Pro (ES), Reeperbahnfestival (DE) und c/o pop (DE) als auditive Visitenkarte für die Berliner Musikszene verbreitet und bietet so den darauf enthaltenen Künstler*innen die Möglichkeit, ihr Werk nationalen und internationalen Multiplikator*innen und potenziellen Geschäftspartner*innen zu präsentieren.

Als mit der Zeit gehendes Netzwerk wird die Berlin Music Commission dieses Jahr eine reine Digital Compilation veröffentlichen. In Zusammenarbeit mit dem Digitalvertrieb Zebralution stellen wir den Künstler*innen ein Digital Set-Up, Playlist Pitching, sowie digitale Marketing Tools, um die individuellen Tracks zu promoten. Zebralution wird gemeinsam mit unseren Medienpartner FluxFM und Ask Helmut bei der Sichtbarmachung der kuratierten Tracks helfen.

Veröffentlicht wird die Compilation am 05.11.2019 zu den LISTEN TO BERLIN: AWARDS.

X
X