MITGLIED

MITGLIED

Idee Konzept Kultur

KULTURMANAGEMENT

Katja Lucker ist seit 1997 selbständige Kulturmanagerin in Berlin. Nach einem begonnenen Philosophie – und Germanistikstudium und einem abgeschlossenen Schauspielstudium, spielte sie am Theater und drehte Filme. Seit 1997 kuratiert und produziert sie Festivals, genreübergreifende Projekte, Konzerte mit den Schwerpunkten Osteuropa, Frankreich und Neuer Musik. Sie ist Vorsitzende des Kulturbrauerei e.V., mit dem sie u.a. Festivals wie SKIF – Sergey Kuryokhin International Festival im Rahmen der Deutsch-Russischen Kulturtage, Obertonfest – Phänomen der Stimme, LA PIAZZA – Ein Festival italienischer Kultur und Lebensart, 5 Fenster auf Musik für Streichquartett nach 1950 mit dem Kairos Quartett, entwickelte. Für die Kulturbrauerei Berlin gestaltet sie Projekte und programmiert die Veranstaltungshäuser auf dem Gelände. Seit 1999 gestaltet sie das Programm der Bühnen auf dem Fest zum Karneval der Kulturen und kuratiert das Kulturprogramm des Hoffestes des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit im Auftrag von Berlin Partner seit 2004.
Mit dem labor für musik:theater e.V. entwickelt sie Projekte als Produzentin im Bereich der aktuellen Musik, wie kraanerg von Iannis Xenakis in Zusammenarbeit mit Sasha Waltz und Daniel Kötter, 2004 in den Kunst-Werken Berlin, sowie DIE SCHACHTEL 2006 in den Sophiensaelen.

Seit 2007 arbeitet sie im Team Stadt der Kreativität mit Dieter Gorny als Direktor für den Bereich Kreativwirtschaft, im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 für die RUHR.2010 GmbH. Hier liegt der Schwerpunkt in der Entwicklung nachhaltiger Strukturen der Musikwirtschaft, wie der Gründung der Ruhr Music Commission und der Etablierung eines Kreativ Quartiers in Bochum mit dem Online Radio Sender Byte.FM, der Ruhr Pop Foundation und dem Officeaufbau der Ruhr Music Commission.
Leitend bildet sie die Schnitstelle für alle neu gegründeten Creative Industries Commisions der Europäischen Kulturhauptstadt in der Metropole Ruhr und initierte u.a. den Jazzatlas Ruhr, eine digitale Landkarte des Jazz im Ruhrgebiet.

Sie ist die Vorsitzende im kuratorischen Beirat, sowie Genossenschaftsteilhaberin, der 2007 gegründeten Berlin Music Commission (BMC). Hier betreibt sie Netzwerk – und Lobbyarbeit und entwickelt Formate für die Commission.

Tätigkeit seit 1997 für die Kulturbrauerei Berlin

Die Leitidee der Consense Gesellschaft zur Förderung von Kultur mbH in der Kulturbrauerei Berlin lässt sich zusammenfassen unter den Stichworten – Distanzen abbauen und Trends befördern. Die Consense GmbH sieht darin ihren Beitrag zur Formulierung einer europäischen und globalen Identität für den Einzelnen und für verschiedene sich kulturell definierende Gruppen. Die Consense GmbH gibt „noch nicht da Gewesenem“ Raum, zeigt erste Anzeichen von künstlerischen und kulturellen Trends auf und entwickelt sie weiter. Eine pragmatische aber wesentliche Bedingung dafür ist das ganzjährige Veranstaltungsprogramm, daß die Consense GmbH im Kesselhaus und Maschinenhaus in der Kulturbrauerei organisiert – siehe www.kesselhaus-berlin.de Das sind: Konzerte / genreübergreifende Festivals / Projekte zum interkulturellen Austausch mit dem besonderen Schwerpunkt Osteuropa, außerdem Theater / Literatur / Neue Musik / Partys und nicht zuletzt Diskussionen und Talks zu sozialen, politischen, kulturellen Fragen der Gegenwart.

Eines der wesentlichen Ziele der kulturellen Interaktion in der Kulturbrauerei sind Kommunikation, Erkenntnis, Entspannung, Entertainment, interkulturelle Erfahrung, Genuss, Sinn und Lebensmotivation. Hierbei ist es uns wichtig, flexibel zu sein für unterschiedliche Publikumssegmente, verschiedene Kulturen, unterschiedlichen künstlerischen Ausdruck. Schwerpunktpublikum ist dabei die Altersgruppe zwischen 16 und 46. Die Consense GmbH entwickelt gemeinsam mit den auf dem Gelände ansässigen Einrichtungen das eigenständige Profil für diesen Ort weiter, als ein besonderes europäisches kulturelles Zentrum und ein Veranstaltungsort der sich um die Förderung kultureller Events kümmert, die jenseits des Mainstreams liegen. Dabei werden die Potentiale des Standorts genutzt um die Kulturbrauerei zu einem komplexen und vielschichtigen Kulturstandort zu entwickeln. Etwa 70 von 100 Veranstaltungen sind Eigenproduktionen der Consense GmbH. Die übrigen 30 Prozent sind Fremdveranstaltungen (in der Regel Einmietungen). Im Durchschnitt wurden seit August 2002 von der Consense GmbH vier bis fünf Veranstaltungen pro Woche durchgeführt. Das sind bei ca. 268 Wochen Spielzeit ca. 1300 Veranstaltungen (Stand Dezember 2007).

Katja Lucker ist Vorsitzende des Kulturbrauerei e.v.

Der KULTURBRAUEREI e.V. arbeitete 10 Jahre auf dem Gelände der KulturBrauerei und hat sich in dieser Zeit ein langjähriges und vielseitiges Know-How im genreübergreifenden Kulturmanagement erworben. Zentrales Thema sind der interkulturelle Dialog, interdisziplinäre Kulturprojekte und die Förderung junger Kunst und Kultur. Diese Schwerpunkte sind unmittelbar miteinander verknüpft und fördern Zusammenarbeit und Begegnungen. Die Events werden von Workshops und Symposien begleitet, die eine intensivere Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema fördern und so eine kompakte und tiefe Erfahrung ermöglichen. Hierbei überwiegt der nichtkommerzielle Ansatz. Dieser Ansatz ermöglicht die Unterstützung innovativer, außergewöhnlicher Projekte nationaler und internationaler Künstler jenseits des Massengeschmacks. Außerdem bieten wir kompetente Beratung für Künstler, Kulturschaffende und Auftraggeber aus Bildung und Soziales in den Bereichen Konzeption, Projektmanagement, Public Relations, Fundraising, Finanzadministration und Produktion. Wir verfügen über umfangreiche Pressekontakte, Kenntnisse der internationalen Förderlandschaft und fundiertes Know-How in Produktions- und Organisationsleitung. Besondere Beziehungen gibt es zum französischsprachigen und osteuropäischen Raum.

Idee Konzept Kultur
Katja Lucker
Kastanielallee 5
10435 Berlin

T +49 (0)17 27 04 29 17

K.lucker@snafu.de

X
X