PROJEKT

PROJEKT

SUSTAINABILITY KNOWLEDGE HUB

Das Projekt Sustainability Knowledge Hub fördert nachhaltige Entwicklung in der deutschen Musikwirtschaft durch Workshops, Expertensessions, Klimabilanzen und Webinare.

Kurzbeschreibung:
Das Projekt “Sustainability Knowledge Hub” ist eine Initiative der Berlin Music Commission, finanziert durch die Initiative Musik. Es zielt darauf ab, ein Echtzeit-Labor für nachhaltige Entwicklung innerhalb der deutschen Musikwirtschaft zu schaffen. Unsere Aktivitäten umfassen Workshops, Expertensessions, umfassende Nachhaltigkeitsanalysen und regelmäßige Webinare, die darauf abzielen, Wissenstransfer zu fördern und praktische Nachhaltigkeitsmaßnahmen zu implementieren.

Hauptelemente des Projekts:

Wesentliche Aktivitäten:

  • Bedarfsermittlung: Durch persönliche Gespräche und Umfragen.
  • Wissenstransfer: Durchführung von Info-Sessions und intensiven Workshops, Aufbau einer Online-Library zur Sicherung und Aufbereitung von Wissen.
  • Anwendung: Erstellung und wissenschaftliche Begleitung von Klimabilanzen für die Most Wanted: Music (MW:M) seit 2022.
  • Arbeitskreis Nachhaltigkeit: Die BMC und ihr Arbeitskreis Nachhaltigkeit (ak:n) organisieren alle zwei Monate Webinare mit Expert*innen zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen. Diese regelmäßigen Veranstaltungen dienen als Plattform für den Austausch von Best Practices und neuesten Erkenntnissen im Bereich Nachhaltigkeit.

Spezielle Angebote:

  • Sprechstunden: 3 Sessions zu je 1,5 – 2 Stunden mit Expert*innen und bis zu 15 Teilnehmer*innen.
  • Intensiv-Workshops: 3 Workshops à 3-5 Stunden in kleineren Gruppen, mit Zertifikatserstellung.
  • Expert Onepager: Ergebnisse der Sessions werden zusammengefasst und in einer Online-Bibliothek veröffentlicht.

Most Wanted: Music 2024:

  • Veranstaltungsort und Datum: 13. und 14. November 2024 im Soda Club (Kulturbrauerei), Berlin.
  • Eckdaten: Verschiedene Bühnen- und Netzwerkbereiche, 50 Speaker*innen, und 500 Teilnehmer*innen.
  • Programm: Kuratierte Themenstränge zu verschiedenen Nachhaltigkeitsdimensionen über zwei Tage.
  • Inhalte: Zwei Tage voller Workshops, Expertensessions und Diskussionen zu ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeitsdimensionen.
  • Ziel: Schaffung eines Nachhaltigkeits-Hubs, Austausch von Erfahrungen, Inspiration und Lösungen.

Klimabilanz:

  • Ziel: Authentische Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen nach außen und Bereitstellung einer Handreichung “Klimabilanz bei Musikunternehmen” zur freien Verfügung der Branche.

Wir freuen uns darauf, durch diesen umfassenden Ansatz einen bedeutenden Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Musikindustrie zu leisten. Unsere Aktivitäten sind speziell darauf ausgerichtet, nachhaltige Praktiken zu fördern, Bildungsbedarf zu decken und ein starkes Netzwerk von Fachleuten und Stakeholdern aufzubauen.

Kontakt Daten: 

Projektleiterin: Eva Balaban (eb@berlin-music-commission.de)

Projektbegleitung: Dr. Birte Jung (mail@birte-jung.de)

Zeitplan des Projekts:

  • Projektstart: 1. Januar 2024
  • März – August: Durchführung der Interviews und Umfragen in der deutschen Musikindustrie
  • September – November: Organisation von Webinaren und Workshops
  • 13. + 14. November: Durchführung der Most Wanted: Music Veranstaltung
  • November – Dezember: Entwicklung der “Praxis-Handreichung Klimabilanz”
  • Projektende: 31. Dezember 2024

Gefördert von:

Initative Musik
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien